November 2010
M D M D F S S
« Okt   Dez »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  

Kulturmeile Witten – erhalten!

Kornmarkt Witten

Die Wiege unserer Stadt – der Kornmarkt. Geschichtlich Ort des Austausches und der Begegnung. Der Busbahnhof wird verlegt – die Chance, wieder als Herz Wittens zu schlagen. Er muss als öffentlicher Raum der Stadt für die Bürger erhalten bleiben!

.

Zentrale der Stadtbücherei Witten

Zentrale der Stadtbücherei im historischen Gebäude Ruhrstraße 48. Ein Ort der Muße und Besinnung, der Information und freien Bildung für mündige Bürger. Als ehemaliges Sparkassengebäude war es Ort des materiellen Vermögens der Bürger. 1968 wurde es zu einem Ort des gei­stigen Vermögens und Lebens der demokratischen Bürgerschaft. – Soll eine Skaterbahn die Alternative zu Bildung und Lesen werden?

.

Das Märkische Museum

Das Märkische Museum, eine Zierde Wittens, wie es noch Anfang der 1950er Jahre in der Wittener Zeitung hieß. Damals zeichnete sich unsere Stadtverwaltung „als Pflegerin der Künste“ aus. Ende des 19. Jahrhunderts von Wittener Bürgern gegründet, wurde es 1988 um einen modernen Anbau erweitert, der zusätzlich zur renommierten Sammlung Wechselausstellungen und die Malschule ermöglicht. Häuser erfüllen unterschiedliche Funktionen und ein Museum ist keine Bibliothek!

.

Villa Lohmann

Villa Lohmann, ehemaliges Haus der Industriellenfamilie Lohmann, wurde 1956 zusammen mit 68.812 m2 des heutigen Parks für 350.000 DM von der Stadt Witten erworben. Ein Weiterverkauf an Dritte sollte damals ausgeschlossen werden. Das Gebäude wurde und wird von der VHS intensiv genutzt und hat sich als ein attraktiver Standort des Standesamtes bewährt und über die Grenzen Wittens hinaus Bedeutung gewonnen.

.

Saalbau Witten

Saalbau Witten, mit dreißig Jahren eine der jüngeren Kultureinrichtungen, ist in seiner Funktion durch die massiven Kürzungen im Kulturetat und durch Preiserhöhungen bedroht. Die Theatergemeinde Volksbühne verzeichnet dadurch bereits einen massiven Mitgliederschwund.

.

Haus Witten

Haus Witten, einst Rittergut und Gerichtssitz, nach 1790 von Johann Friedrich Lohmann als Gussstahlfabrik genutzt, mahnt als Teil-Ruine an den II. Weltkrieg. Der prämierte Wiederaufbau mit modernen Elementen ist seit 1996 identitätsstiftendes Kulturzentrum und Sitz der Volkshochschule. Im Zuge des Sparwahns soll die VHS nun nach Annen verlegt werden, um ihr Profil weiter auf einen sozialen Reparaturbetrieb zu beschränken.

.

Kommentare sind geschlossen.