August 2010
M D M D F S S
« Jul   Sep »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Rettet unsere Bibliotheken! Offener Brief an den Verwaltungsrat Kulturforum

Basta! Witten hat sich in  einem offenen Brief an den Verwaltungsrat des Kulturforums Witten, dessen Vorsitzende Sonja Leidemann und die Ratsfraktion gewandt. Darin fordern wir u.a. eine unverzügliche Beendigung der offensichtlich bereits begonnenen Geschäftsanbahnungen zum Verkauf des Gebäudes der Stadtbibliothek und eine Neukonzeption für die Bücherei-Versorgung in Witten.

———–

An
Stadt Witten – Bürgermeisterin Frau Leidemann
Ratsfraktionen
Mitglieder des Verwaltungsrates des Kulturforums Witten

22.08.2010

OFFENER BRIEF
Umstrukturierung der Bibliotheken in Witten

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Frau Bürgermeisterin,

der nicht-öffentlichen Verwaltungsvorlage zur Umstrukturierung der Bibliotheken in Witten sowie den zusätzlichen Aussagender Kulturforums-Leitung im Artikel der WAZ/WR vom 19.8.2010 „Zukunft des Gebäudes strittig : Bücherei-Verkauf erhitzt Gemüter“ entnehmen wir zusammengefasst und etwas zugespitzt folgendes:

  1. Nach den bisherigen Planungen des Kulturforums sollen die Stadtteilbibliotheken in Heven, Herbede und Stockum definitiv geschlossen werden.
  2. Von den bisherigen Bibliotheken sollen demnach lediglich übrig bleiben:
    a.    eine „Schwundbibliothek“ im Anbau des Märkischen Museums, die bereits mit Architekten geplant wird,
    b.    eine “Hartz IV-Bibliothek” in Annen in Mitträgerschaft der Beschäftigungs-Träger.
  3. Die Kulturforumsleitung befindet sich darüber hinaus bereits in Gesprächen mit zwei Investoren, die das Gebäude der bisherigen Stadtbibliothek erwerben wollen. Eine Ausschreibung soll ggf. nachgeschoben werden. Darüber soll bereits im Verwaltungsrat im September entschieden werden.

Wir haben zu fragen:

  • Wie will die Stadt Witten ihrem Auftrag zur flächendeckenden Bibliotheksversorgung mit diesem Raum-Konzept nachkommen?
  • Wie wird unter diesen Bedingungen eine Personalentwicklung gewährleistet, die den Anforderungen an kommunale Bibliotheken genügt?
  • Wieso befindet sich die Kulturforums-Leitung bereits in Gesprächen mit Architekten und Investoren, obwohl noch nichts entschieden ist? Wer hat sie zu diesen Geschäftsanbahnungen legitimiert?
  • Wie kann nach Aufnahme von Gesprächen mit zwei Kaufinteressenten für das Gebäude an der Ruhrstraße durch die Kulturforumsleitung überhaupt noch gewährleistet werden, dass (a) eine von diesen Gesprächen unabhängige Entscheidungsfindung und (b) gegebenenfalls eine Ausschreibung erfolgen kann, die den einschlägigen rechtlichen Vorschriften genügt?
  • Wie beurteilen Sie die rechtliche Zulässigkeit dieser Vorgänge, auch vor dem Hintergrund einer möglichen Benachteiligung anderer Investoren im Ausschreibungsverfahren?

Wir fordern Sie auf:

  1. dafür zu sorgen, dass die Geschäftsanbahnungen durch die Kulturforumsleitung sofort unterbunden werden und die bereits erfolgten Vorgänge rechtlich geprüft werden,
  2. das Konzept der Kulturforums-Leitung zur Bibliotheksumstrukturierung vollständig abzulehnen,
  3. dafür zu sorgen, dass das Gebäude an der Ruhrstraße nicht veräußert wird und dass notwendige vordringliche Instandsetzungsmaßnahmen zeitnah erfolgen,
  4. das Kulturforum zu beauftragen, unter Beteiligung von BürgerInnen und NutzerInnen eine Konzeption für die Bibliotheken in Witten zu erarbeiten, die eine flächendeckende Versorgung in den Stadtteilen ebenso sicher stellt wie eine Einhaltung von zeitgemäßen Qualitäts-Standards für kommunale Bibliotheken. Dazu ist neben einem Erhalt und einer Sanierung der vorhandenen Gebäude eine Personalentwicklung erforderlich, die zur Neueinstellung des erforderlichen qualifizierten Personals führt.

Mit freundlichen Grüßen

Für die  Basta! Witten – Projektgruppe „Rettet unsere Bibliotheken“

Knut Unger, Peter Liedtke, Beate Albrecht

Postanschrift:
basta! witten
c/o MieterInnenverein Witten u. Umgeb. e.V. , Schillerstr. 13, 58452 Witten

Hinterlasse einen Kommentar

 

 

 

Du kannst diese HTML tags benutzen

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>